Kultiviere deine Sauklaue!

Plädoyer für eine geschwungene Gegenbewegung zum klapprigen Tastatur-Stakkato. Eine manuelle Antwort auf Times New Roman, Arial und Garamond. Feuchte Tinte und feines Grafitgeritze anstelle von Laserdruck im DIN-A4-Format.

Keine Angst! Auch Heldbergs weiß die Vorzüge der digitalen Konversation zu schätzen. Deshalb stechen wir hier nicht mit spitzer Feder auf die modernen Zeiten ein. Die Qwertz-Tastatur will niemand missen. Aber gerade wegen der Allgegenwärtigkeit von Strg, Enter und Entf wollen immer mehr Menschen auch mal wieder so schreiben, wie ihnen die Finger gewachsen sind. Wie damals, als Mama ständig unsere Sauklaue geißelte. Heute kultivieren wir sie. Letztlich ist jeder stolz auf Dinge mit eigener Handschrift.

Und was es nicht alles aufzuschreiben gibt. Entdecke das Notizheft neu und fülle es jeden Tag mit einem Stück Leben. Du wirst merken: Es geht ohne Festplatte, die feste Unterlage reicht. Verewige den schrägen Witz vom Kollegen, die Einkaufsliste fürs Wochenende, mein schönstes Urlaubserlebnis. Und dann gibt es da noch die ganz eigenen Gedanken: irgendwas zwischen klassischer Tagebuchaufzeichnung und grandiosem Gedankenblitz. Alles festhalten und die Dokumente gut verwahren. Mit Datum. Und in fünf Jahren noch einmal nachschauen: Wie war das damals?

Bitte gib die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.