MESSER | HELDBERGS ONLINE SHOP

Messerscharf: „Caesar bei den Solingern“

Wenn wir später einmal den Löffel abgeben, wer bekommt den dann eigentlich? Wir wissen es nicht. Aber wer dein Messer erbt, das solltest du rechtzeitig klären.

Das erste Taschenmesser der Menschheit datieren Kulturhistoriker übrigens auf die Zeit um 600 vor Christus. Und das obwohl es damals noch gar keine Hosentaschen gab, um es hineinzustecken. Aber wir kennen uns da nicht gut aus und lassen diesen anthropologisch-modetechnischen Widerspruch unkommentiert im Raum der Rätselhaftigkeiten stehen.

Viel wichtiger ist doch, dass schon in der Antike jeder Kerl und jedes Kerlchen ein Messer sein eigen nannte. Und das ist gut so. Denn wie soll man sonst unterwegs eine Zwille schnitzen oder am Lagerfeuer den Wildschweinbraten tranchieren?

Apropos Wildschwein und Hinkelstein: In „Caesar bei den Solingern“ hat ein gewisser „O mit x“ mit der bloßen Hammerfaust den Stahl geschmiedet. Der wurde so scharf, dass man damit den Römern ihren Fluchtweg zum Rhein abschneiden konnte. Also sind die Lateiner notgedrungen weiter ostwärts bis zum Teutoburger Wald. Der Rest ist Geschichte.

Was wir eigentlich sagen wollen: Mann, du brauchst Messer, die dich durch dein Leben begleiten. Im Garten, in der Küche, in der Hosentasche. Achte auf gescheite Qualität. So überstehen die Klingen gemeinsam mit dir die Jahrzehnte. Und dann vererbst du sie einst an einen würdigen Nachkommen.

Opinel Messer Nr. 9

"Give a little Bit more", dachten sich die Macher von Opinel No. 9 und platzierten je einen...

21,90 €

Outdoor Messer

Dieses für den Outdoor-Einsatz getunte Opinel No.8. hilft dir bei minus 40 Grad genauso wie bei...

25,90 €

Kochmesser Set - 3teilig

Im Keller verzichtest du auf billiges Werkzeug. Dann lass auch im Angesicht von Rinderfilet und...

72,90 €

Opinel Sammlermesser Tour de France

So wie die Tour den Sportler stählt, so härtet die Messermanufaktur Opinel ihre...

15,90 €